Allgemeine Informationen zur FSP

Die Studierenden am Studienkolleg schließen das Vorbereitungsstudium mit einer Prüfung ab, die am Ende des zweiten Semesters abgehalten wird. In dieser so genannten Feststellungsprüfung (FSP) weisen die Studierenden nach, dass sie die sprachlichen und fachlichen Voraussetzungen für das von ihnen angestrebte Studium erfüllen.
ACHTUNG: Ein FSP-Zeugnis des Studienkollegs Coburg eröffnet den Zugang zu Hochschulen für angewandte Wissenschaften/Fachhochschulen, nicht jedoch zu Universitäten!
Prüfungsfächer sind alle Unterrichtsfächer des jeweiligen Kurses am Studienkolleg. Die Prüfung gliedert sich in eine schriftliche und eine mündliche Prüfung.

Prüfungsfächer

FSP Kurs TI:
Schriftliche Prüfungsfächer:  Deutsch, Mathematik, Physik oder Chemie (wahlweise)
Mündliche Prüfungsfächer: Deutsch, Mathematik, Chemie, Physik, Technisches Zeichnen, Informatik  

FSP Kurs WW:
Schriftliche Prüfungsfächer: Deutsch, Mathematik, Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre
Mündliche Prüfungsfächer: Deutsch, Mathematik, Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Englisch, Informatik

FSP Kurs SW:
Schriftliche Prüfungsfächer: Deutsch, Mathematik, Gesellschaftswissenschaften
Mündliche Prüfungsfächer: Deutsch, Mathematik, Gesellschaftswissenschaften, Englisch, Informatik   

In den Fächern der schriftlichen Prüfung kann auf Antrag auf die mündliche Prüfung verzichtet werden, wenn in der schriftlichen Prüfung mindestens ausreichende Leistungen nachgewiesen wurden. In den Fächern, die nur mündlich geprüft werden, kann auf die Prüfung verzichtet werden, wenn die Semesternote des zweiten Semesters ausreichend oder besser ist.

Musterprüfungen finden Sie hier:  Musterprüfungen FSP
Hinweise zu den Prüfungsinhalten und zur prüfungsvorbereitenden Fachliteratur finden sich auf: Kursangebote

Zeugnis

Über die bestandene Prüfung wird ein Zeugnis ausgestellt, das die Prüfungsergebnisse in den einzelnen Fächern ausweist und die erreichte Gesamtnote angibt (Durchschnitt aus den Einzelergebnissen). Außerdem gibt das FSP-Zeugnis die Durchschnittssnote aus den ausländischen Vorbildungsnachweisen („Heimatnote“) an. Die Hochschulzugangsnote ergibt sich als Durchschnitt aus "Heimatnote" und Gesamtnote der FSP.